StartseiteSakramenteFirmung

Firmung 2017

Firmung 2017

In unserer Seelsorgeeinheit wird am Sonntag 14.05.2017 in St. Elisabeth das Sakrament der Firmung durch Domkapitular Matthäus Karrer gespendet.
Eingeladen sind alle Jugendliche, welche zwischen dem 1.6. 2000 und dem 31.8.2002 geboren sind.
Diese Jugendliche erhalten ab dem 15.10.2016 die Einladung zur Firmvorbereitung.
Wer keine Einladung erhalten hat, aber innerhalb dieses Zeitraums geboren ist, kann sich bei Frau Martina Kobald, Pfarrbüro
St. Fidelis Tel. 291843 oder StFidelis.Stuttgart@drs.de melden.
Anmeldeschluss ist der 15.12.2016.
Die Firmvorbereitung startet am Samstag 21.1.2017 im Bürgerhaus S-West Bebelstr. 22.

Nähere Auskünfte gibt Diakon Alfred Nicklaus Tel. 0711-293606 oder Alfred.Nicklaus@drs.de


Hier finden Sie den
[Firmbrief 2017] [183 KB] zum Ausdruck !

Bedeutung der Firmung

Die Firmung (lat.: Stärkung) stärkt die Christen für ihr Leben. Sie setzt voraus, dass das Christenleben wachsen und reifen muss. Während die Taufe heute zumeist kleinen Kindern gespendet wird, ist die Firmung mit dem Eintritt in das Erwachsenenleben verbunden, fällt also in die Zeit, in der die jungen Christen allmählich die Verantwortung für das eigene Leben in der Welt und in der Kirche übernehmen können. So kann die Firmung zur "Vollendung der Taufe" werden. In diesem Sakrament erhalten die Mädchen und Jungen die Kraft des Geistes Gottes, indem der Bischof oder der Priester ihnen die Hand auflegt und ihre Stirn mit Chrisam salbt.

Dabei spricht er die Worte:

"Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist."

Der Bischof leitet die jungen Leute dazu an, ihr Leben im Geist Jesu zu führen und von nun an endgültig zu wissen, wes Geistes Kind sie sind. Sie sollen nun mit eigenem Mund für den Glauben eintreten, den andere für sie bei ihrer Taufe bekannt haben. Deshalb heißt die Firmung auch das "Sakrament der Mündigkeit".

Der Heilige Geist - Bote Gottes