StartseiteGruppenFreizeit

Fideler Tanzabend

Fideler Tanzabend

Seit Oktober 2006 findet im Gemeindezentrum, Silberburgstr. 60 einmal im Monat der Fidele Tanzabend statt. In der Regel treffen wir uns am ersten Freitag im Monat ab 20 h um das Tanzbein zu schwingen. Unsere DJs legen Musik für die bekannten Standard- und Latein-Tänze auf, aber auch Slowfox, Salsa, Discofox und viele andere sind dabei.

Das Orga-Team hat sich das Motto " Freund für Freunde" auf die Fahne geschrieben und kann im Schnitt ca. 50 Gäste begrüßen. Darunter sind Singels und Paare, Ältere und Jüngere, Gemeindemitglieder und Auswärtige, Anfänger und Fortgeschrittene, Stammgäste und immer wieder auch Neulinge.
Alle sind willkommen!

http://fidele-tanzparty.jimdo.com/

Vorschau 2017

01. September 2017
06. Oktober 2017
03. November 2017
01. Dezember 2017



Vorschau 2018

05. Januar 2018
02. Februar 2018
02. März 2018
06. April 2018
04. Mai 2018
01. Juni 2018
06. Juli 2018

Sommerpause

07. September 2018
05. Oktober 2018
09. November 2018
07. Dezember 2018


Ansprechpartner und nähere Infos: G. Hesselbach, Tel. 0711/ 290972,
email:gabriela.hesselbach@googlemail.com
Eintritt frei; um eine Spende wird gebeten.

10 Jahre Fideler Tanzabend

Im Oktober 2006 hat eine kleine Gruppe begeisterter Tänzer den Fidelen Tanzabend ins Leben gerufen. Sie haben sich den Leitsatz gegeben:
Freunde gestalten für Freunde einen Tanzabend.

Seither erwartet das Orga-Team Monat für Monat, i.d.R. am ersten Freitag des Monats, die Tanzfreunde um einen schönen harmonischen Abend zusammen zu erleben.
Die Hälfte der Gäste kommt aus Stuttgart und die andere Hälfte der Gäste nimmt den Weg von Herrenberg, Backnang, aus dem Remstal, aus Weil der Stadt und vielen weiteren Orten aus der Umgebung in Kauf, um im Gemeindezentrum St. Fidelis das Tanzbein zu schwingen. Manche kommen als eingespieltes Tanzpaar, andere haben sich in der Tanzschule getroffen und wollen ein wenig üben und wieder andere kommen als Single, weil sie wissen, dass sich immer auch andere einzelne Tänzerinnen und Tänzer einfinden, um dem gemeinsamen Hobby nach zu gehen. In einigen Fällen entstand aus diesem gemeinsamen Hobby auch ein gemeinsamer Lebensweg.

Neben dem Tanzangebot haben sind daraus noch viele weitere Angebote entwickelt:
Silvester-Partys, Wanderungen, Radtouren, Besichtigungen, ein Besuch im Besen, auf dem Weindorf oder Wasen und vieles mehr. Es haben sich Vernetzungen und Freundschaften gebildet, die die Gäste sehr schätzen.
Eine kleine schriftliche Umfrage im Juni 2016 hat ergeben, dass viele Gäste aufgrund von Empfehlungen (also per Mund-zu-Mund-Propaganda) den Fidelen Tanzabend gefunden haben und dass die meisten regelmäßig (so oft, wie sie es einrichten können) dabei sind. Sie genießen die angenehme Atmosphäre im Gemeindezentrum, das herzliche Willkommen durch das Orga-Team und die abwechslungsreiche Musik.
Da es keine Anmeldung gibt, ist das Orga-Team jedes Mal gespannt, wie viel Freunde den Weg in die Silberburgstraße finden. Manchmal werfen wir einen besorgten Blick auf das Wetter (zu heiß, zu nass, zu glatt?) oder auf das Fernsehprogramm (wichtiges Spiel bei den Meisterschaften) – und dann werden wir wieder überrascht, wenn sich durchschnittlich 60 Gäste auf dem Parkett einfinden.
Das Team ist mit kleinen Veränderungen seit 10 Jahren zusammen und so eingespielt, dass durchaus auch mal jemand fehlen kann – und es gibt immer wieder „Springer“, die bereit sind, auszuhelfen.

An dieser Stelle ein herzliche Dankeschön dem Stamm-Team:
Eugen Bühler, Kurt Ehrmann, Marlene Ehrmann, Bernhard Embery, Dietmar Franke und Martina Selka; als Verbindungsfrau zur Gemeinde steht Gabriela Hesselbach bereit.
Ein Gast schrieb uns:
Das Fidelisteam ist Wärme und Lichtblick in der sozialen Finsternis und unterkühlten Gesellschaft. Ich genieße die Betreuung und bin dankbar.
Wir freuen uns über dies Rückmeldung und auch wir sind dankbar, dass dieser besondere Geist den Fidelen Tanzabend so beliebt gemacht hat.

Nachdem wir im letzten Jahr den 100. Tanzabend etwas ausgiebiger gefeiert haben, wollen wir die Vollendung der 10 Jahre „normal“ angehen. Aber wir freuen uns natürlich, wenn wieder viele Gäste kommen, die zu Freunden werden – auch Sie sind herzlich eingeladen!